Kirchen und Klöster in der Lüneburger Heide
St. Georg Gartow

Signet

St. Georg Gartow

Gottesdienste und Veranstaltungen:

Gottesdienst sonntags um 10.30 Uhr

Orgel-Sommer Gartow

Öffnungszeiten:

Von März bis Oktober täglich von 9.00 - 18.00 Uhr

Auskünfte:

Ev.-luth. Pfarramt
Hauptstraße 1
29471 Gartow
 
Tel.: 05846-1226
www.gartow-evangelisch.de

Beschreibung von St. Georg

Bereits 1321 werden Ort und Patronat der Kirche urkundlich erwähnt. Seit 1438 war das Patronat im Besitz derer von Bülow und wurde im Jahre 1694 durch Graf Andreas Gottlieb von Bernstorff erworben, in dessen Familie es bis heute geblieben ist. Unter ihm wurde die Kirche nach einem Brand 1723 - 1724 in der damals modernsten Bauweise durch Johann Caspar Borchmann neu errichtet: als barocke Saalkirche mit langen Seitenem

poren, doppelstöckigen Patronatspriechen und großem Mansarddach.

Der Kampf mit dem Drachen und der Sieg über ihn sind in den Kronleuchtern dargestellt und prägen seit Generationen das Gemeindeleben.

Die Patronatsgemeinde bewahrt nach wie vor ihre eigenständige Entwicklung lutherischer Prägung. Fragen der Ökumene und des generationenübergreifenden Gemeindeaufbaues haben hier besonderes Gewicht.

Der Kirchenraum beeindruckt durch geschlossene Raumgestaltung und barocke Festlichkeit.

Ausstattung:

Die gesamte Einrichtung mit Kanzelaltar, Priechen, Grisaille-Malerei, vasa sacra und Kronleuchtern aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Von außergewöhnlicher Bedeutung ist die 1991 aufwendig restaurierte, prächtige Barockorgel (II/23), erbaut durch den Lüneburger Orgelbauer Johann Matthias Hagelstein 1740/49 mit nord- und mitteldeutschen Klangelementen. Es ist sein einziges vollständig erhaltenes Werk, das auch in einer Orgelfestschrift eingehend beschrieben wird.