Kirchen und Klöster in der Lüneburger Heide
St. Johannis Visselhövede

St. Johannis Visselhövede

Gottesdienste und Veranstaltungen:

Gottesdienst sonntags um 9.30 Uhr

Öffnungszeiten:

Von Mai bis September von 8.00 - 18.00 Uhr, sonst ist der Schlüssel im Pfarrhaus erhältlich.

Auskünfte:

Ev.-luth. Pfarramt
Große Str. 8
27374 Visselhövede

Tel.: 04262-2824

Kirchenbüro
Tel.: 04262-3522


Beschreibung von St. Johannis

Das Kirchspiel wird 1184 erstmalig urkundlich erwähnt. Eine kleine Holzkirche und später die in Feldsteinen errichtete gotische Kirche (1358) dürften auf einer heidnischen Kultstätte ihren Platz gefunden haben, nahe der Visselquelle gelegen. Dieses Wasser wird die Namensgebung beeinflusst haben: St. Johannis-Kirche nach Johannes dem Täufer. In den folgenden Jahrhunderten erhält die Kirche mehrere Anbauten. 1799 entsteht der getrennt stehende Glockenturm (alle drei Bronzeglocken von 1971). Der erste evangelische Gottesdienst findet 1568 statt, von 1626 - 1631 wieder katholisch, danach setzt sich die Reformation endgültig durch.

Ausstattung:

Gotische Deckengemälde im Altargewölbe, wiederentdeckt erst 1920, dargestellt sind das Jüngste Gericht, das Himmlische Jerusalem, Christus als Weltenrichter. Barocker Altar (1771), Orgelprospekt (1779), Kanzel (1641), Taufstein (ca. 12. Jahrhundert) mit Taufschale aus dem 18. Jahrhundert.